kulturkalender.org

b-05 Kunst- und Kulturzentrum Association e.V.

Das b-05 art and design center Montabaur. Inmitten des Stadtwaldes befindet sich auf einem ehemaligen ca. 12.000 qm großen Nato-Munitionslager Gelände ein Art- and Designcenter – und das von internationalem Format und mit einem hohen künstlerischen Anspruch. Vorgefunden von den Initiatoren Jan Nebgen und seiner Frau Leisa Brubaker in einem der Natur unterworfenen Zustand entstand die Idee eines Ortes, an dem das Erleben zeitgenössischen und innovativen Denkens einen besonderen Aspekt bekommt. Unterstützt durch Skoda Auto Deutschland und das Land Rheinland - Pfalz entstand bis zum heutigen Zeitpunkt eine parkähnliche Anlage von besonderer Schönheit mit einem einzigartigen Flair. Darauf basiert auch der heutige Name der Einrichtung: Entdeckt wurden die Bunker im Jahr 2005 und somit entstand der Name b-05. Insgesamt stehen acht kleine, zwei mittelgroße und fünf große Bunker zur Verfügung. Für die Nutzung der Bunker steht die Ausstellung und Präsentation von Kunstwerken verschiedener Genres im Vordergrund – doch auch für Events, Konzerte oder Filmvorführungen. Die kleineren Bunker werden zudem von überregionalen Künstlern, wie Photographen, Musikern und Kunstschaffenden genutzt. Bereits fünf erfolgreiche internationale Ausstellungen wurden seit 2008 gezeigt. Als Kuratoren: Prof. Dr. Oliver Zybok, sowie Christian Malycha. Unter anderem präsentierte das b-05 Werke von zeitgenössischen Künstlern wie Matthew Barney, Jannis Kounellis, Thomas Demand oder dem jungen Künstler Jonathan Meese, die ein absolutes Highlight, neben dem Filmprojekt mit Werner Herzog bildeten. Vor allem das grundsanierte Café im vorderen Bereich des weitläufigen Areals ist ein beliebter Treffpunkt für Menschen jeden Alters, die gerne aus ihrer gewohnten Umgebung einen Nachmittag in einem kreativ umgesetzten Ambiente verbringen möchten. Denn nicht nur die Kunst, sondern auch die besondere Lage zieht Besucher aus nah und fern ins b-05. Die harmonische Atmosphäre wird sonntags, während der Ausstellungen, zudem durch Livemusik unterstrichen. Auch für gesellschaftliche Anlässe, wie beispielsweise für Firmenevents, Geburtstage und Hochzeiten, steht das Café zur Anmietung zur Verfügung. „(…) Die Munitionsbunker waren bedrohlich, zeitlos und statisch. b-05 hingegen soll kommunikativ, progressiv und kreativ sein. Insgeheim beneidet so mancher Museumsdirektor Jan Nebgen um dieses Areal. (…)“ Zitat: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17. September 2011.

Wegbeschreibung:

Der nächstgelegene Bahnhof ist Montabaur. Von dort fährt ein Bus (Linie 460) in Richtung Koblenz (Hbf). Verlassen Sie den Bus an der Haltestelle "Horressen Abzweig". Von der Bushaltestelle bis zum Gelände des b-05 sind es dann noch etwa 2km. Der Weg verläuft durch den Wald auf einer wenig befahrenen Straße, entlang eines Bachlaufs.

Adresse:

b-05 Kunst- und Kulturzentrum Association e.V.
Im Stadtwald 2
56410 Montabaur (Horressen)
(0 26 02) 9 99 19 24 fon
b-05 Kunst- und Kulturzentrum Association e.V. im Internet
eMail an b-05 Kunst- und Kulturzentrum Association e.V.